Philip Jenkins bei den Proben zu Dr. Jekyll und Mr. Hyde am Schauspielhaus Graz

Philip Jenkins ▪ Regie


geboren 1976 in Heidelberg

 

Studium der Theaterwissenschaft an der Universität Wien

 

ab 2001 Regieassistent am Wiener Burgtheater,
 Assistenzen
u.a. bei Ruedi Häusermann,
 Einar Schleef, Peter Zadek,
Thomas Langhoff, Nicolas Stemann und Karin Beier

 

ab 2003 erste eigene Inszenierungen
in der Nachwuchs-Reihe des Burgtheaters

DIE RADIOTRINKERIN von M. Goldt


UNTER DEM MILCHWALD von D. Thomas

DIE AUFZEICHNUNGEN DES MALTE LAURIDS BRIGGE von R.M. Rilke

 

ab 2005 Inszenierungen am Burgtheater

ORLANDO von V. Woolf


MEZ von R. Schimmelpfennig


DAS LEBEN DER BOHÈME nach A. Kaurismäki

u.a.

 

ab 2018 Inszenierungen am Vorarlberger Landestheater, Bregenz

DIE UNVERHEIRATETE

 

ab 2013 am Schauspielhaus Graz


FAUSTiN AND OUT von Elfriede Jelinek


DR. JEKYLL UND MR. HYDE nach Robert Louis Stevenson

EVENT von John Clancy

 

ab 2010 Inszenierungen für das Volkstheater Wien

DIE FIBEL von Andrus Kivirähk


DER BRAVE SOLDAT SCHWEIGT nach Jaroslav Hasek

KINDERTRAGÖDIE von Karl Schönherr
VOLKSTHEATER! Österreichische Kurzstücke

 

ab 2012 am Nordharzer Städtebundtheater

DER GOTT DES GEMETZELS von Yasmina Reza


ANTIGONE nach Sophokles

DORNRÖSCHEN von Engelbert Humperdinck

FAUST. DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL von Johann Wolfgang von Goethe

HAROLD UND MAUDE von Colin Higgins

 

 

Außerdem:


Regisseur und Jurymitglied bei den „Werkstatttagen“ 2008 und 2010 am Burgtheater und bei weiteren Autorenprojekten am Volkstheater Wien und am Staatstheater Mainz / uniT Graz

 

2010 Casting von 100 Darstellern für "100 Prozent Wien"

von Rimini Protokoll, Wiener Festwochen

 

2013 Dramaturgie und Textfassung
für „Elegante Nichtigkeit – eine Wagner-Hommage“
Zürcher Festspielen, Regie Barbara Weber

 

Spielzeit 17/18

DIE UNVERHEIRATETE

von Ewald Palmetshofer

 

Bühne Michel Schaltenbrand

Kostüm Sabine Ebner

mit Babett Arens, Loretta Pflaum, Lilly Prohaska, Bo-Phyllis Strube, Nathalie Thiede, Mara Widmann, Sarah Zaharanski

 

am Vorarlberger Landestheater Bregenz

Premiere am 10. März 2018

Weitere Aufführungen: Do 15.3. / Di 20.3. / So 25.3. / Sa 7.4. / Fr 13.4. / Mi 18.4., jeweils 19.30 Uhr, Grosses Haus

 

(c) Anja Köhler
(c) Anja Köhler